Notfallkarte

Die Notfallkarte kann psychisch erkrankten Personen helfen, Notfallsituationen selbstbestimmter zu managen. Sie zeigt Betroffenen Handlungsmöglichkeiten auf, wie sie eine Notfallsituation eigenverantwortlich meistern können.

Die Karte ist inhaltlich auf das Wichtigste begrenzt und wird in der Regel auf das Format einer Kreditkarte ausgedruckt bzw. zugeschnitten. Es wird empfohlen, die Karte an einem persönlich günstigen Ort aufzubewahren, damit der schnelle Zugriff jederzeit gewährleistet ist (zum Beispiel im Portemonnaie).

Die Notfallkarte soll kein starres Hilfsmittel sein. Es macht Sinn, den Inhalt der Karte von Zeit zu Zeit zu überprüfen und auf die aktuelle Lebenssituation anzupassen.

Es kann hilfreich sein, das soziale Umfeld (z. B. Familie, Freunde, Arbeitgeber) über die Existenz der Karte zu informieren. So kann das Umfeld in einer Notfallsituation entsprechend reagieren.

Vorlage Notfallkarte zum Selberdrucken
(PDF)

Anleitung zum Ausfüllen der Notfallkarte (PDF)

Hier können Sie die Notfallkarte bestellen