Erneuerung Therapieräumlichkeiten am Standort St. Urban

Der Ausbaustandart der bestehenden Therapieräumlichkeiten ist veraltet und die örtlichen Gegebenheiten entsprechen teilweise nicht mehr den heutigen Anforderungen. Basierend auf dem Therapiekonzept der Stationären Dienste wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt mit dem Ziel, die Therapieangebote räumlich zu konzentrieren.
Durch die Auslagerung der Wäscherei sind zusätzliche Räumlichkeiten frei geworden, so dass die neuen Therapieräume für die Patientinnen und Patienten konzentriert in einem Gebäudekomplex (Haus T/W) zur Verfügung stehen werden. Der Planungskredit für die Ausarbeitung des Bauprojekts «Zentralisierung und Optimierung der Therapieräumlichkeiten» wurde vom Spitalrat im Jahr 2021 bewilligt.
Der Baukredit beläuft sich inkl. den Planungskosten auf rund 3.1 Mio. Franken. Mit den Bau- und Sanierungsarbeiten soll im Sommer 2022 begonnen werden. Geplant ist, dass per Ende 2022 die Therapieräumlichkeiten bezogen werden können.

Erneuerung Therapieräumlichkeiten

Visualisierung Kraftraum der Physiotherapie