Zahlen und Fakten

Geschäftsbericht Luzerner Psychiatrie
Geschäftsbericht 2015

Der Geschäftsbericht enthält die Berichte von Spitalrat, Direktion und den Fachbereichen. Er informiert Sie zu Themen, Zahlen und Fakten zum Geschäftsjahr.

Geschäftsbericht 2016 (PDF)
Jahresrechnung 2016 (PDF)

Geschäftsbericht 2015 (PDF)
Jahresrechnung 2015 (PDF)

Geschäftsbericht 2014 (PDF)
Jahresrechnung 2014 (PDF)

Geschäftsbericht 2013 PDF (4.9 MB)
Jahresrechnung 2013 PDF (1.9 MB)

Geschäftsbericht 2012 PDF (4.3 MB)
Jahresrechnung 2012 PDF (600 KB)

Geschäftsbericht 2011 PDF (3.9 MB)
Jahresrechnung 2011 PDF (620 KB)

Kennzahlen in Kürze
Meilensteine

2017

  • Die Luzerner Psychiatrie übernimmt die institutionelle psychiatrische Grundversorgung in den Kantonen Obwalden und Nidwalden (Standort Sarnen)
  • Erweiterung der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Tagesklinik Kriens auf 8 Plätze
  • Neues Konzept Psychiatrische Notfallversorgung im Kanton Luzern

2016

  • Spatenstich und Baubeginn Neubau Haus C (ehemals «Ersatzneubau Alterspsychiatrie»)
  • Ambulantes Kompetenzzentrum Wolhusen

2015

  • Memory Clinic Zentralschweiz (Eröffnung Standort Luzern)

2014

  • Das Siegerprojekt «Ersatzneubau Alterspsychiatrie» wurde gekürt

2013

  • Das Angebot Gemeindeintegrierte Akutbehandlung (GiA) steht neu auch für die Bevölkerung der Luzerner Landschaft zur Verfügung.
  • Vor 140 Jahren, 1873 wurde die erste psychiatrische Klinik in St. Urban eröffnet. Das Wohnheim Sonnegarte feiert sein 20-jähriges Bestehen.

2012

  • Neue Spitalfinanzierung tritt in Kraft.

2011

  • Die Kinderpsychiatrische Therapiestation und Tagesklinik bezieht den Neubau an der Fenkernstrasse in Kriens.
  • St. Urban öffnet ihre Türen für die Öffentlichkeit.

2010

  • Beginn der Gesamtsanierung der Klinikgebäude und Infrastruktur.

2009

  • Im Grossfeld in Kriens wird in einem Provisorium die Kinderpsychiatrische Therapiestation und Tagesklinik eröffnet.

2008

  • Die Luzerner Psychiatrie (lups) ist seit dem 1. Januar 2008 eine selbstständige öffentlich-rechtliche Anstalt.
  • Am 1. Januar 2008 tritt das neue Spitalgesetz in Kraft.

2007

  • Der Spitalrat der lups konstitutiert sich anlässlich der Sitzung vom 13. September 2007.
  • Der Regierungsrat wählt am 6. Juli 2007 den Spitalrat der Luzerner Psychiatrie.

2006

  • Das Spitalgesetz, das die Grundlage für die Verselbstständigung der Luzerner Psychiatrie bildet, wird im November 2006 in der kantonalen Volksabstimmung erfolgreich angenommen.
  • Der Zusammenschluss zur Luzerner Psychiatrie erfolgt am 1. April 2006.

2005

  • Im Dezember 2005 beschliesst der Regierungsrat in einem Grundsatzentscheid die Zusammenführung des Psychiatriezentrums Luzerner Landschaft (PLL), des Psychiatriezentrums Luzern Stadt (PLS) und des Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienstes (KJPD) zu einer organisatorischen Einheit.

2004

  • Das Konzept «Neuausrichtung der Gesundheitsversorgung» im Kanton Luzern wird lanciert.