Für ein starkes Versorgungsnetzwerk

Fort- und Weiterbildungen

Um das Übertragungsrisiko des Coronarvirus zu verringern, gelten in der Luzerner Psychiatrie  allgemeine Hygiene- und Abstandsregeln sowie eine obligatorische Anmeldung für Fort- und Weiterbildungen.
In allen Räumlichkeiten der Luzerner Psychiatrie gilt eine generelle Maskentragpflicht.

17. Juni 2021 | Webinar

Mittwoch, 17. Juni 2021 | 18.00 - 19.00 Uhr

Depression und Traumata - Implikationen für die Therapie

Durchführungsform: interaktives Webinar

Referentin
Dr. med. Kerstin Gabriel Felleiter, Chefärztin Ambulante Dienste, Luzerner Psychiatrie

Weitere Informationen finden Sie im Flyer oder unter diesem Link

08. Juli 2021 | Fortbildung

Donnerstag, 08. Juli 2021 | 17.00 - 19.00 Uhr | Weiterbildungsraum lups, Klinik Luzern

Therapie der Schizophrenie – mit Hilfe eines e-Health-Tools

Flyer (PDF)

Referent
Prof. Dr. med Thomas Messer, Chefarzt Danuvius Klinik Pfaffenhofen

Durchführung
Die Fortbildung wird vor Ort unter Einhaltung der geltenden Covid-19-Schutzvorschriften durchgeführt.

Anmeldung
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis am 2. Juli per E-Mail an Anita Bättig

18. August 2021 | Suchtkolloquium

Mittwoch, 18. August 2021 | 17.00 - 19.00 Uhr | Panoramasaal LUKS Sursee

Verhaltenssüchte: Grundsätzliches Wissen für Kliniker*innen, Auswirkungen der Pandemie, Empfehlungen für die Fallarbeit
Suchtkolloquium

Referent
Renanto Poespodihardjo, Leitender Psychologe, Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen UPK Basel

Durchführung
Über die definitive Durchführungsform (vor Ort oder digital) wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Weitere Informationen und Flyer folgen

02. September 2021 | Fortbildung

Donnerstag, 02. September 2021 | 16.00 - 17.00 Uhr | Weiterbildungsraum lups, Klinik Luzern

Lecture Tour
Behandlung der 
Schizophrenie im PRELAPSE-Zeitalter – Verzicht auf Depot ein Kunstfehler?

Referent
Prof. Dr. med. Christoph U. Corell

Organisation
Otsuka Pharmaceutical Switzerland und Lundbeck (Schweiz) AG

Durchführung
Über die definitive Durchführung (vor Ort oder digital) wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Weitere Informationen und Flyer folgen

09. September 2021 | Fortbildung

Donnerstag, 09. September 2021 | 14.00 - 17.00 Uhr | Mehrzwecksaal Klinik St. Urban

Quellen für Resilienz: Spiritualität und Kultur

Referenten
Prof. Dr. theol. Simon Peng-Keller, Professor für Spiritual Care an der Universität Zürich
Dr. phil. Monika Jagfeld, Kunsthistorikerin, Museumsleiterin Museum im Lagerhaus, St. Gallen

Durchführung
Über die definitive Durchführung (vor Ort oder digital) wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Weitere Informationen und Flyer folgen

18. November 2021 | Fortbildung

Donnerstag, 18. November 2021 | 14.00 –16.45 Uhr | Weiterbildungsraum lups, Klinik Luzern

Resilienz im Gesundheitswesen

Referentinnen:
Theresia Marty, Organisationsberaterin Supervisorin Coach FHNW/BSO, Zürich
lic. phil. Christina Brandner, Institut für Selbstmanagement und Motivation, Zürich

Durchführung
Über die definitive Durchführung (vor Ort oder digital) wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Weitere Informationen und Flyer folgen

01. Dezember 2021 | Suchtkolloquium

Mittwoch, 01. Dezember 2021 | 17.00 - 19.00 Uhr | Ambulatorium Wolhusen lups

Motivierende Gesprächsführung bei Patient*innen mit problematischem Alkohol- oder Medikamentenmissbrauch in Arztpraxen oder Apotheken
Suchtkolloquium

Referent
Roger Mäder, Geschäftsleiter FOSUMOS, St. Gallen

Weitere Informationen und Flyer folgen

Öffentliche Veranstaltungen & Kampagnen

Kampagne - «Wie geht's dir?»

Psychische Krankheiten gehen alle etwas an: In der Schweiz erkrankt jede zweite Person einmal im Leben psychisch.  

Es ist wichtig, über Probleme zu reden. Die Kampagne «Wie geht's dir?» macht Mut, über psychische Belastung zu sprechen und Hilfe anzunehmen. 

Kampagnenwebseite

Kampagne - Tag der Kranken vom 7. März 2021 «Verletzlich, aber stark»

Der Tag der Kranken vom 7. März 2021 steht unter dem Motto «Verletzlich, aber stark».
Das Ziel: Auf die Situation von kranken und beeinträchtigten Menschen aufmerksam machen und solidarisch der Vereinsamung von Betroffenen und deren Angehörigen entgegenwirken.
Die Gesundheits- und Sozialdirektion Nidwalden hat in Zusammenarbeit mit Partnerinstitutionen mehrere Kurzvideos produziert, in welchen ein von ADHS betroffener Bub und sein Mami, eine Seniorin, eine Fahrdienst-Freiwillige und eine Psychiatrie Stationsleiterin von den Herausforderungen und Freuden ihres Alltags erzählen und wertvolle Tipps im Umgang mit Krankheiten geben.

Hauptvideo zum Tag der Kranken vom 7. März

Video mit Seniorin Margrit Mattmann-Hofstetter

Video mit Stationsleiterin lups Nicole Gras

Video mit Mami von Roy und Fahrerin Adina Imfeld

Realisation in Zusammenarbeit mit:
Schweizerisches Rotes Kreuz
Alterswohnheim Buochs
Luzerner Psychiatrie